1. Virtuelle Lernaktivität

Nach dem vollen Erfolg der „Videokonferenz“ zu den Themen Visualisierung in der Bildungsarbeit“ und „Digitale Tools für die Zusammenarbeit auf Abstand“ wurde eindeutig in den Länderteams der Wunsch nach Fortsetzung geäußert. Super!

In einem gemeinsamen Prozess haben die Projektkoordinatoren das Programm für die dreitägige Lernaktivität zusammengestellt: „Gemeinsam stärker: Kooperation und Austausch über Beispiele aus der Praxis vor Ort“

Jedes Projektteam hat eine Lerneinheit gestaltet. Diese wurden im Team vorbereitet und ermöglichten somit auch einen Blick über den Tellerrand in die Praxis der Projektpartner. So ist eine überwältigende Bandbreite an projektrelevanten Themen zum Austausch entstanden:

· Partizipation

· Homeschooling

· space21future; Fremdsprachenmodelle an Wiener Pflichtschulen

· Frühe mathematische Bildung in der Ganztagsbetreuung

· Medienpädagogik in elementaren Bildungseinrichtungen

· Digitales Lernen in der Grundschule

Alle Teams haben wichtige und bereichernde Impulse vorbereitet, die einen intensiven Austausch ermöglicht haben. Um die Umsetzung von Ideen in der eigenen Einrichtung zu unterstützen, war neben dem Austausch in der Gruppe auch der Austausch mit den Kollegen aus der eigenen Einrichtung ein wichtiger Bestandteil. Und so war allen nach diesen drei Tagen intensiver Arbeit klar: Davon wollen wir mehr – auch wenn die Freistellung der Kollegen von der Arbeit in den Bildungseinrichtungen eine Herausforderung darstellte.